Skalierbare PROFINET Emulation

Ein Ansatz, die Software frühzeitig zu prüfen, ist die virtuelle Inbetriebnahme (VIBN). Hierbei wird die reale Anlage durch ein virtuelles Maschinenmodell ersetzt. Dadurch ist es möglich, die Fehlerszenarien schon während der Herstellungsphase zu durchlaufen und aufwandsarm zu prüfen.

Im Rahmen der ZIM-Förderprojektes ViCOM.4-MA wurden diese Problemstellungen aufgegriffen und eine virtuelle PROFINET-Kommunikation entwickelt, die eine ganzheitliche Kopplung zwischen den WinMOD-Systemen mit dem I/O-Controller des Automatisierungssystems erlaubt. Es handelt sich dabei um eine Virtualisierung der PROFINET-Kommunikation, die auf der Grundlage des Ethernet Standard basiert. Damit wird eine weltweite Nutzung ohne spezielle Hardware für die Kopplung zwischen dem Automatisierungssystem und WinMOD möglich.

Das entwickelte Produkt überträgt die Daten in der gerätebezogenen Struktur. Zusätzlich entspricht das virtuelle Kommunikationsprofil der Realität. Damit nimmt der I/O-Controller eine fehlerfreie Buskommunikation wahr.